Das grüne Gold Bayerns

Hallertau

 

Was können wir im Herbst machen? Wohin können wir fahren, um die Zeit interessant und nützlich zu verbringen? Was Interessantes gibt es überhaupt im Herbst? Im Herbst wird Hopfen geerntet – endlose grüne Felder, fließendes Bier und klassische Bayern in Lederhosen. Wohin genau können wir also fahren, um in diese Atmosphäre einzutauchen und eine Entdeckungstour zu machen?

Das Hopfenland Hallertau ist die größte Hopfenlandschaft der Welt. Hier werden 25 bis 34 % des weltweit verarbeiteten Hopfens produziert. Außerdem befindet sich in Hüll ein Hopfeninstitut, in dem seit 1920 neue resistente Hopfensorten gezüchtet werden, unter anderem berühmte Bittersorten: Herkules, Perle, Saphir …

Hallertau

Der Erlebnispfad „Hopfen und Bier“ lässt sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Der Weg ist nicht schwer, aber lang: 12 km mit 17 Informationstafeln zum legendären Reinheitsgebot, allen Produktionsphasen und der Frage, wie viel Hopfenknospen für eine Bierflasche nötig sind – die Antwort ist erstaunlich! Der Weg ist etwas irreführend und teilweise nicht eindeutig und ist besser, genug zum Essen mitzunehmen, um auf der Suche nach einem Snack nicht die Hoffnung zu verlieren. Hier gibt es keine Touristenmassen. Das ist das ursprüngliche Bayern: Heu, Pferde, weidende Schafe, Bilderbuchnatur.

Hallertau

Der Erlebnispfad fängt mitten in Mainburg direkt vor dem Stadtmuseum an, der Weg führt dem Bach entlang durch Wälder und Felder über das Örtchen Unterwangenbach zu den gigantischen, hängenden Hopfengärten. Wenn es so aussieht, dass der Weg niemals endet, tun sich plötzlich schattige Kastanienbäume und einer der interessantesten Biergarten in Bayern auf, direkt vor dem Schloss Ratzenhofen. Die Hälfte ist geschafft! Danach taucht eine riesige Hirschfamilie auf, wieder Wald mit einer winzigen Kapelle. Der Rundweg endet mit? Einem Biergarten am Fuß des Salvatorbergs, von wo aus sich entspannt auf Mainburg blicken lässt.

Mainburg

Das Leben in der Region dreht sich um das Bier, seine Geschichte, gute Ernten, Feste und Veranstaltungen. Jahrhundertlange Tradition haben drei bekannte Märkte: der fünftägige Gillamoos in Abensberg, der viertägige Gallimarkt in Mainburg und eine Dult in Langquaid.

Während des ganzen Jahres finden Gastronomiewochen statt. Mitte März bis Ende April: Hopfenspargelwochen. Anfang August bis Mitte September: Hopfenwochen. Mitte Oktober bis Mitte November: Wildwochen.

Hallertau

Das Bier in seiner historischen Heimat kennenlernen: Das Hopfenland Hallertau ist mehr als eine Reise wert.

Bozhena Tischkevitsch

Nachrichten

buch

Audiatur et altera pars

Wir sprechen mit Michael Knechtskern-Botz, einem Steuerberater mit langjähriger Erfahrung und Dutzenden von Kunden.

öko Spiele

Spielerisch mehr über die Umwelt erfahren

Die Themen Umweltschutz, Klima- und Ressourcenschonung sind heute aktueller denn je; und sogar diese lassen sich durch Spaß und Spiel erforschen. Hier finden Sie eine kleine Auswahl an aufregenden Brettspielen, die Sie in Online-Shops und -Flohmärkten kaufen oder in lokalen Bibliotheken ausleihen können.

Milch

Milch – Nährstoffquelle oder Gesundheitsrisiko?

In vielen Ländern wird Milch so gut wie gar nicht konsumiert. Etwa 70 % der Erwachsenen unseres Planeten haben Laktoseintoleranz! Welche Wirkung hat Milch auf den menschlichen Körper?

JunOst Deutschland

Da, wo Jugendliche zusammenkommen

JunOst - der Verband der russischsprachigen Jugend in Deutschland. Wir vereinen junge Menschen, die aus der Ukraine, Russland, Belarus, Armenien, Kasachstan, Kirgisistan, Usbekistan etc. nach Deutschland eingewandert sind.